Top-GBrief-2

Unehrerbietigkeit gegen das heiligste Sakrament

Lehre der Himmelskönigin

Ist die Unehrerbietigkeit gegen das heiligste Sakrament eine sehr schwere Schuld für alle Kinder der Kirche, so sind die unwürdigen und schlechten Priester noch strafbarer. Von der Unehrerbietigkeit, mit der sie das heiligste Sakrament des Altares behandeln, haben die übrigen Katholiken Anlass genommen, dasselbe gering zu achten. Würde das Volk sehen, wie die Priester den heiligen Geheimnissen mit Ehrfurcht und heiligem Schauer nahen, dann würde es begreifen, dass es seinen Gott im heiligsten Sakrament ebenso behandeln und empfangen muss. Die es tun, werden im Himmel strahlen wie die Sonne unter den Sternen.

Von der verklärten Menschheit meines göttlichen Sohnes wird auf jene, die ihn mit aller Ehrfurcht behandelt und empfangen haben, ein besonderer Glorienglanz überströmen, der den andern abgehen wird. Überdies werden ihre verklärten Leiber auf der Brust hellstrahlende und wunderbar schöne Sinnbilder tragen, zum Zeugnis, dass sie würdige Tabernakel des heiligsten Sakramentes waren. Dies wird ihnen eine hohe, außerwesentliche Freude bereiten, die Engel zu Jubelliedern anregen und alle mit Bewunderung erfüllen. Sie werden aber auch noch ein besonderes Verständnis darüber erhalten, wie mein göttlicher Sohn in der Eucharistie gegenwärtig ist, sowie aller Wunder, die es in sich schließt. Ihre Freude hierüber wird aber so groß sein, dass sie dadurch allein schon ewiglich glücklich sein würden, wenn es auch sonst keine andere Wonne im Himmel für sie gäbe. Die Glorie jener aber, welche die Eucharistie mit gebührender Andacht und Reinheit empfangen haben, wird die Glorie mancher Märtyrer erreichen, ja übertreffen, denen es nicht gegönnt war, das heilige Sakrament zu empfangen.

- 15442204.0502 -

Index: Kommunion

Mystik

AKE-Visionen

       Bitterlich   

Exorzismus

GB-Visionen

 

Zeitung

Mystik

SB

 

Externe Links

Top-GB-Engelwelt