Vision über drei Kardinäle

Sr. Maria - Gespräche mit Jesus

…Eine Schauung in der Nacht: Ich war irgendwo in einem Ort und hörte auf einmal ein furchtbares Geschrei und Geheul. Ich fürchtete mich sehr und wollte davon gehen. Auf einmal sprach jemand zu mir - es war eine zarte Männerstimme - und in demselben Moment habe ich eine unübersehbare Menge Menschen erblickt. - Die Stimme sagte zu mir ganz deutlich und laut: „Das ist Einzug der drei Kardinäle in die Hölle, die das Werk des HI. Geistes in der von mir gestifteten Kirche zerstören wollen.“ - Unter der Menschenmenge habe ich meistens Priester und Ordensleute in jetzigen Trachten gesehen, meist junge.

Darunter erkannte ich vier Priester, die ich persönlich kenne. Ich bin sehr erschrocken beim Anblick dieser Priester. Als ich aufgewacht bin, war Zeit zum Aufstehen. Ich dachte beim Erwachen, das war ein garstiger Traum. Als ich in der Kapelle bei der Frühbetrachtung war, ist Jesus zu mir gekommen und sagte: „Meine Schwester, was du heute des Nachts gesehen und gehört hast, das war kein Traum. - Das war eine traurige Vision über die drei Kardinäle und ihre Anhänger. Du, meine Schwester, kannst nichts tun, um diese der Hölle zu entreißen.“ - 70.29.07 - September 1970 -

- 152600118.0720 -

+ + +

... „Ich habe dich bei Lebzeiten in die Qualen der Hölle versetzt, damit du allen denen, die ich dir genannt habe, beweisen kannst, was das heißt, in der Hölle zu sein. Doch du hast nur ein Tag und eine Nacht die höllischen Peinen verkostet, aber durch mich getröstet. Den Kardinälen, Bischöfen, Priestern und Ordensleuten, mit wenigen Ausnahmen des ganzen Westens, selbst den Papst davon nicht ausgenommen, allen diesen steht die Hölle zu deren Füßen offen und das nur wegen der Handkommunion. – Die Kardinäle, Bischöfe tragen die Schuld, weil sie das beim Papst erzwungen haben. Der Papst hat die Schuld als mein Vertreter auf Erden, weil er schwach geworden ist und seine Unfehlbarkeit mit den Füßen zertreten hat, dem gläubigen Volk an der Unfehlbarkeit Enttäuschung bereitete. Die Kardinäle, Bischöfe, Priester und Ordensleute haben dem gläubigen Volk nicht nur den Glauben geraubt, sondern auch den Himmel. Das ist das größte Verbrechen, was sie an den Meinigen tun konnten. Meine Schwester, ich habe durch meinen Kreuzestod die Welt erlöst, den Heiligen Geist in die Welt gesandt, damit die Meinen wissen, welchen Weg sie zu mir gehen sollen. Die Kardinäle, Bischöfe, Priester und Ordensleute haben den Weg zerstört, welchen der Geist Gottes den Meinen geebnet hat. In meinem Zorn werde ich den Feinden meiner Kirche die Macht überlassen über solche zu verfügen. Die Zeit naht und ist nicht weit.“

Jesus spricht weiter: „Meine Schwester, in deinen höllischen Leiden tröstete ich dich. Die, welche die Hölle durch eigene Schuld verdient, wird der höllische Geist peinigen. Habe keine Angst, meine Schwester, was ich dir gesagt habe, an die Kardinäle, Bischöfe, Priester und Ordensleute des ganzen Westens zu schreiben.“ - 73.07.21 -

- 152600213.0720 - 

Seite noch oben

Index: Kommunion

Mystik

AKE-Visionen

       Bitterlich   

Exorzismus

GB-Visionen

 

Start-Seite

Service

Politik

Islam

Kommunismus

Prophetien

Vatikan

Wissen

 

Kirche

Gebote

Hölle

Kirche-Leben

Kommunion

Tugend

 

Zeitung

Mystik

SB

 

Top-GBrief-2