Top-GBrief-2

Tod von Papst Johannes Paul I. vorausgesagt

Schwester Lucia, die einzige noch lebende Seherin von Fatima, soll den frühen Tod von Papst Johannes Paul I. vorausgesagt haben. Dies erklärte der 75jährige Bruder des vor 15 Jahren auf bis heute ungeklärte Weise ums Leben gekommenen Papstes, Edoardo Luciani, in einem Interview mit der italienischen Zeitung „II Sabato“.

 

Hintergrund: Albino Luciani habe Schwester Lucia 1977 in Portugal getroffen und ein längeres Gespräch mit der Ordensfrau geführt, die in Coimbra in einem Kloster lebt. Danach sei sein Bruder „völlig verstört gewesen“, berichtet Edoardo. Wann immer er auf das Gespräch angespielt habe, sei sein Bruder bleich geworden. Wenn er heute alle Hinweise in verschiedenen Gesprächen zusammenfüge, sei für ihn folgendes klar: „An jenem Tag hat ihm die Seherin etwas mitgeteilt, das nicht nur die Kirche, sondern auch sein Leben, das Schicksal, das ihm Gott vorsah, betraf.“ Er sei überzeugt davon, „dass sein Bruder Albino im Voraus wusste, dass sein Pontifikat sehr kurz sein würde“. Auch sei die Gesundheit seines Bruders sehr gut gewesen. Kardinal Luciani war am 26. August 1978 in einem der kürzesten Konklave der Kirchengeschichte zum Papst gewählt worden und am 28. September gestorben. Er regierte 29 Tage und nicht, wie ständig falsch verbreitet wird, 33 Tage. - September 1993 - (cpc)†

- 151093136.0916 -

Index: Vatikan

Mystik

AKE-Visionen

       Bitterlich   

Exorzismus

GB-Visionen

 

Zeitung

Mystik

SB